Die Hamptons im Frühling genießen

Warum die Hamptons im Frühling?

Zunächst mal die Frage: Was sind eigentlich die Hamptons? Wikipedia weiß es natürlich ganz genau:

Die Hamptons ist der Name einer Region am Ostende der Insel Long Island im Suffolk County des US-Bundesstaats New York . Der Name leitet sich von den dortigen Städten Southampton, East Hampton, Westhampton, Bridgehampton und Hampton Bays ab.

Die Hamptons sind die Sommerresidenz vieler wohlhabender New Yorker. Das angenehme Meeresklima, die teilweise englisch anmutende Landschaft und die Nähe zur City machen es zu einem perfekten Urlaubsdomizil für die lärmgeplagten Großstädter. Aber auch für den europäischen Urlauber sind die Hamptons eine sehr empfehlenswerte Destination. Wir haben es ausprobiert. Um dem Massenansturm der New Yorker im Sommer zu entgehen, gibt es eine bessere Zeit für den Besuch auf der Insel. Ihr müsst die Hamptons im Frühling genießen! Dann habt Ihr die Natur und die Sehenswürdigkeiten fast für Euch allein.

Aber wie sind wir gerade auf Montauk gekommen? Die Amazon Prime Serie „The Affair“ spielt größtenteils in Montauk. Beim Sehen haben wir uns immer mehr für die phantastische Landschaft begeistert und irgendwann standen die Hamptons als nächstes Ziel für ein paar kinderfreie Urlaubstage fest. 

Anreise

Durch die Nähe zu New York ist die Anreise einfach. Wir haben bei dieser Gelegenheit die neue Verbindung mit WOW Air von Berlin -Schönefeld über Reykjavik nach Newark getestet. Unseren Bericht zu diesem Flug findet Ihr hier.

Vom Flughafen geht es dann mit dem Mietwagen nach Long Island. Die 230 km lange Anfahrt bis nach Montauk dauert von Newark etwa 3,5 Stunden. Von JFK ist es etwa eine Stunde weniger – natürlich immer abhängig vom verrückten New Yorker Verkehr.

Unterkunft

Wir haben uns für die Übernachtung im Sunrise Guest House direkt am Strand von Montauk entschieden. Das kleine, liebevoll eingerichtete Bed&Breakfast wird von einem netten Ehepaar, Stacey und John Grisch, betrieben. Wir hatten ein schönes Zimmer im Obergeschoss mit Blick aufs Meer, in dem wir uns sehr wohl gefühlt haben. Es hat uns dort an nichts gefehlt – sogar Klappstühle für den Strand waren da.

Sehenswürdigkeiten

In den Hamptons ist bereits das ziellose Umherfahren ein spannendes Abenteuer. Ihr werdet alte, englisch anmutende Dörfer entdecken, protzige Villen und Straßen, die kilometerlang durch eine parkähnliche Landschaft führen. Ein paar Höhepunkte können wir Euch aber trotzdem ans Herz legen:

Das Wahrzeichen von Montauk ist der historische Leuchtturm „Montauk Lighthouse“ am östlichen Ende von Long Island. Nehmt Euch unbedingt die Zeit, um unten um den Leuchtturm herum zu laufen. Dafür muss man zwar über die dort aufgeschütteten Steine klettern, aber es ist eine tolle Aussicht.

Montauk Point Lighthouse
Montauk Lighthouse

Auch der Hafen von Montauk und das kleine Einkaufszentrum mit diversen Restaurants an der Hafeneinfahrt sind sehenswert. Von dort fährt auch die Viking Fleet Fähre nach Block Island. Für diese kleine Insel sollte man jedoch einen Tagesausflug einplanen. So viel Zeit hatten wir dieses Mal leider nicht.

Montauk Inlet
Montauk Inlet

Für Eisenbahnfans ist auch der Bahnhof von Montauk ein lohnendes Ziel. Hier endet die Long Island Rail Road, die New York mit Long Island verbindet.

Montauk Station
Montauk Station

Ein echter Hinkucker ist das „Home, Sweet Home Museum“ im East Hampton Village. Es gibt einen guten Eindruck vom Amerika zur Zeit der Besiedlung durch die englischen Auswanderer.

East Hampton Village
East Hampton Village

Und dann natürlich der Strand. Entweder der Main Beach in East Hampton…

East Hampton Main Beach
East Hampton Main Beach

…oder der etwas wildere Strand von Montauk.

Montauk Beach
Montauk Beach
 

Essen

Der ultimative Hotspot ist natürlich das „Lobster Roll“ direkt am Montauk Highway. Die Spezialität ist das Lobster Roll – ein Brötchen mit frischem Hummerfleisch. Außerdem ist das Lokal ein Hauptdrehort von „The Affair“, hier begann die Geschichte von Alison und Noah…

In Montauk selbst können wir das „668 The Gig Shack“ uneingeschränkt empfehlen. Ein typisch amerikanisches Lokal mit hervorragender Livemusik, „Surf Cuisine“ und großer Getränkeauswahl.

Musik

Bei der Playliste für den Trip in die Hamptons haben wir uns vom Soundtrack der Serie „The Affair“ und der speziellen Stimmung auf der Insel inspirieren lassen. Viel Spaß beim Anhören!


 

Extras

PS: Wer von Euch auch „The Affair“ gesehen hat und sich für die Drehorte interessiert, hier ist die Karte mit den Locations (erstellt durch die Lokalzeitung East Hampton Star)…

 

Schreibe einen Kommentar